Portrait

1949 von Josef Wöhrl gegründet

Josef Wöhrl Noch heute weht der Erfindergeist des im Jahr 2000 verstorbenen Firmengründers Josef Wöhrl durch das Unternehmen. Gemeinsam mit seinem Bruder Willi Wöhrl hat er WÖHWA groß gemacht. Von Anfang an glänzte das Unternehmen mit innovativen Entwicklungen.

Die revolutionäre Erfindung der Kreiselmeßzelle war dabei Josef Wöhrls größter persönlicher Erfolg. 1975 bekam seine Entwicklung sogar einen Ehrenplatz im Deutschen Museum in München. Ein ständig weiter­entwickeltes Modell der Kreiselmeßzelle wird bis heute in den modernen WÖHWA Kreiselwaagen eingesetzt, um das Gewicht von hohen Lasten mit einer Genauigkeit von 106 Skaleneinheiten zu bestimmen.

Der Qualitätsstandort Deutschland schafft Vertrauen

Pfedelbach, Germany Sowohl die Dosiergeräte, als auch die Steuerungs­sys­teme und die Software werden in Deutschland ent­wickelt und produziert. Kunden auf der ganzen Welt schätzen die mit „Made in Germany“ verbundene Sicherheit und Zuverlässigkeit. Das herausragende Qualitätsniveau der WÖHWA Produkte ergänzt die weltweit bewährten Service­leistungen. Bis zur Inbetriebnahme und Wartung der Anlagen durch hochqualifizierte Fach­kräfte bekommen WÖHWA Kunden alles aus einer Hand. Das schafft Vertrauen und langfristig zufriedene Kunden.

Stark durch partnerschaftliche Unternehmenskultur

Gerade in Zeiten der Globalisierung sieht WÖHWA den Schlüssel zum dauerhaften unternehmerischen Erfolg in einer auf den Menschen ausgerichteten, kunden- und mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur. Dazu gehören feste soziale Werte und die Förderung von Nachwuchs, Fach- und Führungskräften. Motivierte, junge Leute werden in den Fachbereichen Mechatronik, Elektrotechnik, Software, Mechanik und Stahlbau sowie als Industriekaufmann/-kauffrau ausgebildet. Weiterbildungsmaßnahmen und Sprachkurse sind ebenso selbstverständlich wie ein fairer, partnerschaftlicher Umgang. Die WÖHWA Unternehmensgruppe vertraut auf langjährige, qualifizierte und zufriedene Mitarbeiter für ebenso dauerhafte, erfolgreiche Kundenbeziehungen.

WÖHWA Waagenbau WÖHWA Waagenbau WÖHWA Waagenbau WÖHWA Waagenbau WÖHWA Waagenbau WÖHWA Waagenbau WÖHWA Waagenbau WÖHWA Waagenbau

2014

Einführung eines ERP-Systems

2013

Einführung eines QM-Systems nach DIN ISO EN 9001.
Einführung der Erstinverkehrbringung von nichtselbsttätigen Waagen nach der Richtlinie 2009/23/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. April 2009 über nichtselbsttätige Waagen, Anhang II, Abschnitt 2.

Integrationsprogramm für spanische Fachkräfte

2012

Installation einer Solaranlage mit einer Leistung von 400 kWPeak.

2011

Einführung eines professionellen Projekmanagements zur besseren Abwicklichung von größeren Projekten.

2010

Aufbau eines Dealer Netzwerks in Zentral- und Südamerika:

  • Morris Sallick Industrial Supplies, Nicaragua
  • MDE Manufactura e Desenvolvimento de Equipamentos Ltda, Brasil

2009

Aufbau eines Dealer Netzwerks in Nordamerika:

  • Crisp Industries, Inc., Bridgeport, Texas, USA
  • Compass Equipment Inc., Oroville, California, USA
  • Cooley Equipment Corp., Corona, California, USA
  • Mellott Company, Warfordsburg, Pennsylvania, USA
  • Miller Machinery, Tualatin, Oregon, USA
  • NorX, inc., Lawrenceville, Georgia, USA
  • Peninsula Equipment, Inc., Lakeland, Florida, USA
  • R. Brunone Canada Inc., Laval, Québec, Canada
  • R. Brunone Canada, Inc., Toronto, Ontario, Canada
  • RB Scott Company, Inc., Eau Claire, Wisconsin, USA
  • SMC Southern Machinery Company, Nashville, Tennessee, USA
  • Westate Machinery Company, Billings, Montana, USA
  • Whitney & Son, Inc., Fitchburg, Massacusetts, USA

2008

Unser Produktionsgebäude in Pfedelbach wird um 1.000 m² erweitert.

2007

Restrukturierung der Firmengruppe. Gründung des Wöhwa Service- and Spareparts-Center für Nordamerika.

2006

Schulung der Mitarbeiter in Französisch und Englisch. Entwicklung einer hochauflösenden Kreiselmesszelle für hochauflösende Waagen. Beteiligung der Belegschaft am erwirtschafteten Gewinn der WÖHWA-Firmengruppe. Gründung des Wöhwa Head- and Service-Office in Vancouver, Kanada. Weiterer Ausbau von Service- und Vertriebspartnerschaften in Osteuropa.

2005

Aufbau von Vertriebs- und Servicepartnern in Canada und den USA. Aufbau einer Servicestation in Frankreich.

2004

Herr Thomas Wöhrl wird alleiniger Inhaber der WÖHWA Firmengruppe. Aufbau von Vertriebs- und Servicepartnerschaften in Polen, Tschechien, der Slowakei und Belgien.

2003

Zusammenlegung der Firmen WÖHWA Waagenbau und WÖHWA Gyroskop am Stammsitz in Pfedelbach.

2001

Aufbau von Vertriebs- und Servicepartnerschaft in der Schweiz.

2000

Gründung der WÖHWA Vertriebsniederlassung WÖHWA France in Elsass Lothringen.

1996

Herr Thomas Wöhrl übernimmt die Geschäftsleitung der WÖHWA Firmengruppe.

1986

Erste WÖHWA Aufbereitungssteuerung basierend auf PC und SPS-Technologie.

1982

Entwicklung der zweiten Kreiselmesszelle mit einer Auflösung von ca. 1.000.000 Teile.

1981

Einsatz der ersten WÖHWA Wägedatenverarbeitung mit PC.

1980

Erste WÖHWA mikroprozessorgesteuerte Wäge-, Dosier- und Verladesteuerung.

1979

Einsatz des ersten Mikroprozessors in der WÖHWA Wägeelektronik.

1978

Gründung der Firma WÖHWA Gyroskop.

1972

Zulassung der Kreiselwaage durch die PTB Braunschweig.

1969

Entwicklung der ersten digitalen Waagenelektronik.

1968

Entwicklung der Kreiselwaage durch Herrn Josef Wöhrl.

1961

Entwicklung kompletter Dosier- und Verlade­steuerungen.

1958

Entwicklung des ersten Dosierflachschiebers.

1952

Installation der ersten WÖHWA Fahrzeugwaage.

1949

Gründung der Firma WÖHWA Waagenbau durch Herrn Josef Wöhrl.